Beilagen

Sie möchten mit Flyer, Prospekten oder kleinen Katalogen auf Ihr Unternehmen, Ihre Dienstleistungen oder Ihre Produkte hinweisen. Mit einer Beilage in der KirchenZeitung können Sie unsere Leser gezielt im gesamten Bistum oder in einer bestimmten Bistumsregion ansprechen und ausführlich informieren. Gerne beraten wir Sie auch bei der Erstellung und der Herstellung Ihrer Beilage und vermitteln Ihnen kompetente Dienstleistungspartner.

Gestalten Sie mit uns Ihre Beilagen-Werbung. Nehmen Sie einfach und unverbindlich Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gerne.

jetzt beraten lassen

je 1.000 Beilagen Saison Gewicht Preis
Basis-Preis Jan.-Jun. bis 20g 76 €/ Tsd.*
Sonderpreis Jul.-Aug. bis 20g 71 €/ Tsd.*
Premium-Preis Sept.-Dez. bis 20g 81 €/ Tsd.*

Teilbelegung ab 5.000 Stück = 81 €/Tsd.
* zzgl. 5 €/ Tsd. je weitere angefangene 5 g
Alle Preis zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Beilagenpreise sind nicht rabattfähig.

Anlieferung

Anlieferadresse

DHVS – Druckhaus und Verlagsservice GmbH, Warenannahme, Beilage „Kirchenzeitung“, Hanns-Martin-Schleyer-Str. 8, 54294 Trier Die Warenannahme ist von 8:00 bis 16:00 (Montag bis Freitag) geöffnet. Beilagen müssen spätestens 3 Werktage vor dem Drucktermin bis 15.00 Uhr in der DHVS angeliefert werden.

Verpackung und Anlieferung

Durch zu frische Druckfarbe zusammengeklebte, stark elektronisch aufgeladene oder sogar feucht gewordene Beilagen sowie Prospekte mit abgeknickten Ecken oder Quetschfalten können nicht in die Zeitung eingesteckt werden. Eine Anlieferung auf stabilen Paletten oder in vergleichbar stabiler Verpackung ist ebenso wichtig.

Die Übersendung eines Musters bis zum Anzeigenschluss ist erforderlich. Zusendung bitte an: KirchenZeitung für das Bistum Aachen, Anzeigenabteilung, Tempelhofer Str. 21, 52068 Aachen

 

Technische Anforderung

Endformate

Mindestformate DIN A6 (148 x 105 mm), Maximalformat 260 x 350 mm, die Beilagen müssen rechtwinklig und formatgleich beschnitten und in einer rechteckigen Form vorliegen

Einzelblätter

Einzelblätter im Format DIN A6 dürfen ein Papiergewicht von 170 g/m2 nicht unterschreiten, Einzelblätter größer als DIN A6 bis A4 müssen ein Papiergewicht vom mindestens 120 g/m2. Größere Formate mit einem Papiergewicht von mindestens 60 g/m2 sind auf Endformat DIN A4 zu falzen.

Mehrseitige Beilage

Beilagen im Zeitungsformat müssen einen Mindestumfang von vier Seiten haben.

Falzarten

Gefalzte Beilagen müssen im Kreuzbruch, Mitten – oder Wickelfalz verarbeitet sein. Leporello- und Altarfalz können nicht beigelegt werden. Mehrseitige Produkte größer als DIN A5, müssen den Falz an der langen Seite haben.

Angeklebte Postkarten

z.B. Postkarten, Gutscheine oder Lose müssen grundsätzlich innen eingeklebt und bündig zum Falz oder zum Kopf der Beilage angeklebt sein. Außen aufgeklebte erzeugen Produktionsstörungen, sind nach Musterprüfung und Absprache aber ggf. möglich

Beilagenheftung

Drahtrückenheftung ist möglich, die Drahtstärke muss dem Beilagenprodukt angepasst sein. Bei dünnen Beilagen ist auf eine Drahtheftung zu verzichten. Eine Rücken- oder Falzleimung lässt sich besser verarbeiten.